Turistička zajednica grad Metković

DAS SCHULWESEN

Das Schulwesen in Metkovic, wie auch im ganzen Tal der Neretva, begann sich in der Zeit der österreichischen Verwaltung zu entwickeln. Im Jahr 1845 wurde in Metkovic die Volksschule eröffnet.

Danach folgten auch andere Schu­len wie die private Bürgerschule 1920, die staatliche Bürgerschule (Real­schule) 1924, das untere Realgymna­sium 1944, die Berufsschule 1948, ein Kindergarten 1952, das Gymnasium 1954 und die Wirtschaftsschule 1960.

Heute sind in Metkovic zwei Volksschulen (Volksschule Stjepan Radic und Volksschule Don Mihovil Pavlinovic), und zwei Mittelschulen (Gymnasium Metkovic und Mittel­schule Metkovic). Außer in Metkovic gibt es Volksschulen auch in den Siedlungen der Randgebiete Vid (1894) und Prud (1956). Seit 2008 ist die Jugendmusikschule erfolgreich als eine selbständige Institution tä­tig. Zurzeit besuchen mehr als 4000 Schüler die erwähnten Schulen. Die Stadt hat einen sehr hohen Standard des Bildungswesens.

Neben den gut ausgestatteten Schulgebäuden gibt es in der Stadt noch zwei Sporthallen für Volks­schulen und eine hervorragend ausgestattete Sporthalle für Mittel­schulen, sowie eine Reihe von gut eingerichteten Sportplätzen im Frei­en. Die Vorschulkinder werden in zwei städtischen und zwei privaten Kindergärten in der Stadt versorgt, und je einem in den Siedlungen Vid und Prud. Außerdem wurde durch die Initiative der Eltern und der Stadtverwaltung ein Kindergarten für Kinder mit speziellen Bedürf­nissen gegründet, der heute unter der Schutzherrschaft des Staates tätig ist.

Read 11300 times Last modified on Donnerstag, 05 März 2015 10:15
Public in: Metković